Gemeindeoberhaupt : Bürgermeisterwechsel in Galmsbüll

Gymnasiallehrerin Sinje Stein tritt die Nachfolge von Norbert Rühmann an – und ist die dritte Gemeindechefin in Südtondern

Avatar_shz von
19. Juni 2015, 05:00 Uhr

Die Gemeindevertretung wählte in ihrer 9. Sitzung die 46-jährige Oberstudienrätin Sinje Stein zur neuen Bürgermeisterin. Die Gymnasiallehrerin an der Friedrich-Paulsen-Schule ist nach ihren Kolleginnen Rosemarie Lorenzen (Bramstedtlund) und Christine Harksen (Aventoft) in Südtondern die dritte Frau an der Spitze einer Gemeindevertretung. Sinje Stein trat die Nachfolge von Norbert Rühmann an, der aus arbeitsrechtlichen Gründen zurücktrat, aber Mitglied der Gemeindevertretung bleibt und jetzt dem Bau- und Wegeausschuss angehört.

Das Zeremoniell des Wechsels nahm der stellvertretende Bürgermeister Ernst-Ludwig von Schwichow vor. Er dankte Rühmann, der sieben Jahre an der Spitze der Gemeindevertretung stand und händigte ihm die Entlassungsurkunde aus. Danach wurde Sinje Stein zur Nachfolgerin vorgeschlagen und einstimmig und „offen“ zur Bürgermeisterin gewählt, ernannt und vereidigt. Sie dankte ihrer AfWG-Fraktion und der Gemeindevertretung für das Vertrauen und bekundete, sich auf den Weg zu machen, um mehr Bürger aus der Gemeinde kennen zu lernen, „denn so viele kenne ich noch nicht. Die „Neue“ ist gebürtige Amrumerin, im Kieler Umland aufgewachsen, Mutter dreier Söhne im Alter von 15 bis 19 Jahren und wohnt am Mühlendeich. „Ich freue mich darauf, meine neue Aufgabe anzugehen.“

Danach wurden die Gemeindevertreter und die zahlreichen Besucher auch schon vom kommunalen Alltag eingeholt. Dem Vorschlag eines Landwirts, auf Wirtschaftswegen zu deren Schonung Tempo 30 einzuführen, kann aus formellen Gründen nicht entsprochen werden, wie auch Amtsdirektor Otto Wilke bestätigte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen