Feuer bei Dagebüll : Brennender Zug-Waggon entfacht mehrere Feuer

Foto: Marcel Kusch/Archiv
In Höhe Dagebüll-Kirche  sorgten fliegende Funken dann demnach für drei Flächenbrände. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz um die Flammen neben den Gleisen zu bekämpfen. Bahnstrecke zeitweise gesperrt.

shz.de von
24. Mai 2018, 18:09 Uhr

Dagebüll | Ein brennender Zug-Waggon  hat am frühen Donnerstagabend in Dagebüll mehrere kleine Feuer an den Bahngleisen entzündet. Der Heizwagen, der den Strom für die Waggons des Personenzuges erzeugt, war mit einem technischen Defekt unterwegs  von Niebüll nach Dagebüll, sagte Südtonderns Amtswehrführer Oliver Jacobsen am  Donnerstag.

In Höhe Dagebüll-Kirche  sorgten fliegende Funken dann demnach für drei Flächenbrände. Rund 50 Löschkräfte der Wehren aus Dagebüll, Galmsbüll und Ockholm waren rund eine  Stunde im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen – diese hatten sich  auf einer Länge von rund einem Kilometer ausgebreitet. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Der defekte Wagen wurde abgekoppelt, sodass der Zug „ganz normal weiterfahren konnte“, sagte Jacobsen. Die Strecke war während der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden gesperrt. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen