Breitband für Klintum und Osterschnatebüll in Reichweite

shz.de von
31. Juli 2015, 12:30 Uhr

Der Breitband-Ausbau in Klintum und Osterschnatebüll kann losgehen, Klintumfeld ist jedoch nicht eingeschlossen: Diese Mitteilung machte Lecks Bürgermeister Rüdiger Skule Langbehn am Donnerstagabend bei der Sitzung der Gemeindevertretung. Insgesamt ließen sich 229 Teilnehmer anschließen. Zur Erinnerung: Im März hatte Ulla Meixner, Geschäftsführerin der Breitbandnetzgesellschaft, klargestellt, dass diese beiden Ortsteile das Tor zu einer weiteren Erschließung der Gemeinde seien. Nach Erreichen der Quote kann die Planung für Lecks Glasfaserkabel-Versorgung also weitergehen: Der Ausbau Leck-Westen soll 2017 vorgenommen, dann beabsichtigt die Breitbandnetzgesellschaft auch, gleichzeitig den Ausbau in Leck abschließend zu planen und 2018 umzusetzen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen