Brand : Bramstedtlunder Wehr löscht Feuer in Dänemark

Das Feuer im dänischen Einfamilienhaus konnte schnell gelöscht werden.
Das Feuer im dänischen Einfamilienhaus konnte schnell gelöscht werden.

Am Ostermontag wurden die Helfer aus Südtondern alarmiert, weil es in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Bylerup brannte.

shz.de von
04. April 2018, 04:00 Uhr

Bramstedtlund/Renz | Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus im dänischen Ort Renz, war am Ostermontag auch die Freiwillige Feuerwehr aus Bramstedtlund im Einsatz. Am frühen Nachmittag wurden die Helfer aus Südtondern alarmiert, weil es in der Gemeinde Bylerup brannte, sagte Oliver Jacobsen, Amtswehrführer des Amtes Südtondern. Im Rahmen der sogenannten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren sollten die Südtonderaner die dänischen Feuerwehrkräfte aus Bylerup Bov unterstützen.

Das Feuer konnte demnach sehr schnell gelöscht werden. Die Bramstedtlunder stellten unter anderem Atemschutzgeräteträger zur Brandbekämpfung bereit. Neben der Feuerwehr Bramstedtlund waren von dänischer Seite die Feuerwehren Bylerup Bov und Osterhoist; die Tankwagen Padborg und Ravsted sowie die Drehleiter aus Apenrade eingesetzt, teilte Jacobsen am Tag nach dem Einsatz mit. „Wieder einmal klappte die Zusammenarbeit der dänischen und deutschen Feuerwehrleute reibungslos.“

Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen