Bramstedtlund setzt auf gründliche Fortbildung

ff-bram4

von
12. Januar 2015, 11:43 Uhr

Anlässlich der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bramstedtlund in deren Schulungsraum hatte Ortswehrführer Helge Petersen erstmals eine Veranstaltung dieser Art zu leiten und meisterte diese Aufgabe mit Bravour. In seinem Jahresbericht blickte er auf insgesamt sieben ernste Einsätze seiner Wehr zurück: drei Brände und vier technische Hilfeleistungen. Ob Einsatz einer Wärmebildkamera, das Verhalten bei einem Verkehrsunfall, Atemschutztraining in der Niebüller Übungsstrecke sowie Rettung von Personen per „Leiterhebel“ und die Beseitigung von Öl- und Dieselkraftstoffspuren: Bei 16 Übungen, darunter sechs Funkübungen, habe man sich in Theorie und Praxis gründlich fortgebildet. Um die Wartung der Hydranten hatte sich Lothar Oechsle intensiv gekümmert, ihre gründliche Reinigung sei im Rahmen eines Spezialeinsatzes aller Kameraden erfolgt.

Hervorgehoben wurden auch eine gemeindeübergreifende Übung des Löschverbands Bramstedtlund-Ladelund-Westre in Königsacker, ein – zusammen mit den Ortswehren Achtrup und Lütjenhorn durchgeführter – Besuch der Landesfeuerwehrschule und eine Besichtigung der dänischen Nachbarfeuerwehr in Lydersholm (Nordschleswig). Die Wehr hatte sich zudem auch als Kulturträger einmal mehr bewährt, indem sie ein Dorf- sowie ein Kinderfest organisiert und Laternelaufen – auch für den dänischen Kindergarten – veranstaltet hatte.

Zur aktuellen Zusammensetzung der Feuerwehr Bramstedtlund merkte Helge Petersen an, sie umfasse 30 Kameradinnen und Kameraden, davon sechs Atemschutzgeräteträger unter den 19 Aktiven, dazu drei Reservisten und acht Ehrenmitglieder. Das Durchschnittsalter der Aktiven belaufe sich auf 36,6 Jahre, das der Ehrenmitglieder betrage 76,3 Jahre. Bürgermeisterin Rosemarie Lorenzen bedankte sich bei den Wehrangehörigen für deren ehrenamtlich geleistete Arbeit: „Es ist wirklich sehr viel, was ihr – im Interesse unser aller Sicherheit – von eurer Freizeit opfert.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen