Feuer in Südtondern : Blitz trifft Haus in Süderlügum – keine Verletzten

Die Löschkräfte in Süderlügum konnten verhindern, dass sich das Feuer in der Alten Dorfstraße weiter ausbreitet.
Die Löschkräfte in Süderlügum konnten verhindern, dass sich das Feuer in der Alten Dorfstraße weiter ausbreitet.

Nach einem Gewitter hatte das Dach des Gebäudes am Montag in Flammen gestanden.

shz.de von
02. Mai 2018, 12:40 Uhr

Süderlügum | Weil ein Blitz in ein Haus in Süderlügum eingeschlagen hat, stand das Dach des Gebäudes am Montag in Flammen. Als die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren den Brandort in der Alten Dorfstraße, erreichten, schlugen Flammen aus einen „hart gedeckten“ Dach, teilte ein Sprecher der Feuerwehr in Süderlügum mit. Der Besitzer des Hauses hatte das Feuer demnach schnell bemerkt und die Löschkräfte alarmiert.

Die Helfer öffneten das Dach und konnten dadurch zügig mit den Löscharbeiten beginnen und verhindern, dass das Feuer sich weiter ausbreitet. Anschließend prüften sie mit Wärmebildkameras, ob sich noch Glutnester unter den Dachsparren befinden. Menschen hielten sich nach Angaben der Polizei nicht im Obergeschoss des Hauses auf, in dem eine Ferienwohnung eingerichtet ist die gerade renoviert wird.

Verletzt wurde niemand. Trotz der schnellen Hilfe entstand nach ersten vorsichtigen Schätzungen ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Im Einsatz waren die Wehren aus Süderlügum, Humtrup, Braderup, Uphusum-Holm, sowie eine Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr aus Niebüll.



 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen