Niebüll/Ladelund : Bernd Jacobsen greift in die eigene Tasche, um Wünsche zu erfüllen

Bernd Jacobsen erfüllt Wünsche: Riesenfreude bei der Spendenübergabe in Ladelund.
Bernd Jacobsen erfüllt Wünsche: Riesenfreude bei der Spendenübergabe in Ladelund.

Was aus Wunschzetteln der Vorweihnachtszeit wurde.

Avatar_shz von
26. Januar 2020, 17:41 Uhr

Niebüll/Ladelund | Alljährlich lässt Bernd Jacobsen im Gewerbegebiet die Herzen glühen und die Augen leuchten. Jedes Jahr stellt er weihnachtliche Motive in seinen großen Vorgarten, lässt Haus und Hof miterglühen. „Es macht mir einfach Spaß“, sagt der Unternehmer.

Briefkasten am Zaun

Am Zaun hängt der berühmte Briefkasten des HGV-Weihnachtsmannes. „Etwa 300 Briefe beantworten wir“, sagt Jacobsen. Viele wurden auch diesmal eingeworfen. Darunter sind oft Wünsche.

Um welche zu erfüllen, greift der Geschäftsmann in die eigene Tasche. „So habe ich dieses Jahr jeweils geschlossen von allen Kindern von einem Kindergarten und einer Grundschulbetreuung einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann bekommen“, erzählt er. Für diese nette Post übergibt Bernd Jacobsen jeweils eine Spende über 500 Euro.

Buntes Treiben

Er berichtet: „Im dänischen Kindergarten Niebüll sind zurzeit 50 Kinder. Es war ein buntes Treiben bei meiner Ankunft, und die Freude über die Spende war richtig groß. Das Geld ist für die Spielgerätebetreuung geplant .“

Hoch her ging es auch in der Grundschule Ladelund. Die Betreuung wird von bis zu 35 Kindern besucht. Sie bekommen Mittagessen und die Hausaufgaben werden gemacht. Es wird zusammen gebastelt, und bei gutem Wetter gibt es draußen Unternehmungen. „Im Rahmen des Bastelns wurden auch die Wunschzettel angefertigt.

Verwendung steht schon fest

Die Freude über die Spende war ebenfalls groß, und die Kleinen und Großen haben sich sehr gefreut. Das Geld soll für Spielsachen ausgegeben werden“, hat Bernd Jacobsen erfahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen