zur Navigation springen

Benefizkonzert zu Gunsten des Förderverein Stationäres Hospiz

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 28.Nov.2014 | 13:28 Uhr

Weihnachtliche Shanties, Seasongs sowie Geschichten aus den Häfen der Weltmeere: Das alles präsentieren der Niebüller Shanty-Chor, der Friesische Singkreis Wiedingharde, Jorge Sendler an der Orgel sowie Chantelle und Delia Berkhahn am Klavier. „Seebären singen Lieder zum Advent“ heißt das Konzert am Donnerstag, 4. Dezember. Beginn ist um 16 Uhr in der St. Marien-Kirche zu Süderlügum. Der Eintritt ist frei, Spenden zu Gunsten des Förderverein Stationäres Hospiz Nordfriesland sind erwünscht. 50 Auftritte bei privaten Einladungen, öffentlichen Veranstaltungen und auch als Repräsentanten ihrer Heimatstadt auf internationalen Treffen standen in diesem Jahr auf dem Programm des Niebüller Shanty-Chores, der unter dem Vorsitz von Willi Schoppmeier steht. Sie singen nicht nur von Wind, Wellen und die Freiheit auf See – die Aktiven des Niebüller Shanty-Chores leben ihre Ideale auch. Zum achten Mal probten sie beispielsweise bei einem Segeltörn das Zusammenleben auf See. Eine Woche lang waren 21 Mitglieder an Bord des Traditionssegler „Rivar“ auf der Ostsee unterwegs. Mit acht Seglern und insgesamt 15 Chören absolvierten sie Auftritte in Burgstaaken auf Fehmarn und in Laboe beim Festival der International Shanty and Seasong Association (ISSA). Als ISSA-Mitglied unterstützt der Chor auch das Projekt „Arche in Not“. Hier werden zum Teil von den Eltern misshandelte oder missbrauchte Kinder auf einem umgebauten alten Fischkutter von Fachkräften betreut, erhalten durch das Zusammenleben an Bord Vertrauen und Selbstbewusstsein.

Die International Shanty and Seasong Association (ISSA) wurde 1995 von deutschen und niederländischen Shantychören gegründet. Die Organisation versteht sich als eine Vereinigung europäischer und außereuropäischer Chöre und Gruppen (etwa 400) , die miteinander aktiv die Tradition des Shantygesanges fortführen oder weiterentwickeln. Menschen treten über das gemeinsame Verständnis für die Musik in eine enge Beziehung, so wie es einst auch die Seeleute bei der Arbeit durch das Singen der Shantys taten. www.shanty.org

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen