Kollision mit Zug konnte verhindert werden : Bei Rot über Bahnübergang in Niebüll gefahren

Geldstrafe und Punkte in Flensburg für die Fahrerin.

Avatar_shz von
17. Januar 2020, 12:32 Uhr

Donnerstagabend gegen 22 Uhr beobachtete eine Streife der Bundespolizei in Niebüll, wie eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw den Bahnübergang Bahnhofstraße überquerte, obwohl die Ampelanlage rot zeigte und akustisches Signal gab.

Warnsignal auch vom Zug

Ein in der Anfahrt befindlicher Zug gab ebenfalls Warnsignal. Es kam glücklicherweise nicht zur Kollision.

Die Fahrerin erwartet jetzt eine Anzeige und sie muss mit einer Strafe in Höhe von 240 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert