zur Navigation springen

Begeisterung über jeden Treffer bei Aktiven und Anhang

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Reit-und Fahrverein Wilhelminenhof, Ladelund ließ seine sportlichen Aktivitäten des Jahres 2013 mit einem Ringreiten in seiner großen Halle ausklingen. Daran nahmen auch Mitglieder der befreundeten Ringreitervereine Ladelund und Achtrup teil, die zu dem Wettkampf traditionell mit eingeladen waren.

40 Jugendliche und Erwachsene gingen an den Start. Im erfreulich zahlreichen Publikum waren viele Eltern und Großeltern des Reiternachwuchses. Gewertet wurden die Leistungen der Kinder nach einem – mittlerweile allgemein üblichen – Punktsystem. Jeder Treffer löste große Freude aus, wobei es schwer auszumachen war, wer sich mehr freute: das Kind oder dessen Verwandte und Freunde?

Nach 15 Durchgängen der Führzügelkinder und 20 Durchgängen der selbständig reitenden Mädchen und Junge ehrte Jugendwartin Solveig Hansen die Sieger und Platzierten. Auf Seiten der Führzügelkinder hatte Cami Hübner mit 40 von 45 möglichen Punkten den Sieg davongetragen, während Jaqueline Asmussen und Piet Friedrichsen, für die je 35 Treffer protokolliert waren, um den zweiten Platz ein „Umreiten“ zu absolvieren hatten. Dabei hatte Jaqueline am Ende die besseren Nerven bewiesen.

Am Abend fanden sich 25 Amazonen und Reiter zu ihrem Wettkampf ein. Den ersten Platz hatte Lisa Christensen (mit 35 von 40 möglichen Treffern) gewonnen, gefolgt von Jörg Friedrichsen (34 Ringe) und Holger Andresen (33). Als Chef des Vereins sagte Hans-Volker Ingwersen allen Aktiven Dank für vorbildlich eingehaltene Disziplin und den Helfern für ihre umsichtig geleisteten Dienste.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen