Baumaßnahmen an zwei Bahnübergängen

Gesperrt: der Bahnübergang Westerweg im Zuge der Kreisstraße K 130 zwischen Klanxbüll und dem Lübke Koog.
Foto:
Gesperrt: der Bahnübergang Westerweg im Zuge der Kreisstraße K 130 zwischen Klanxbüll und dem Lübke Koog.

von
23. April 2015, 11:59 Uhr

An zwei Bahnübergängen im Westen Klanxbülls laufen zurzeit umfangreiche Bauarbeiten. Am Bahnübergang Westerweg im Zuge der Kreisstraße K 130 zwischen Klanxbüll und dem F.-W.-Lübke Koog wird die Bahnübergangssicherungsanlage mit den Schranken, der gelb-roten Lichtzeichenanlage und der dazu gehörenden Beschilderung erneuert. Der etwa einen Kilometer westlich davon gelegene Bahnübergang Dreieckskoog wird geschlossen – zurück gebaut, wie es in der Fachsprache der Bahn heißt. Damit größere Fahrzeuge wie Müllwagen und Lkw wenden können, wird dort ein Wendehammer gebaut. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wird der Annettenhofweg in Nähe des Bahnübergangs verschwenkt. Die Kosten für diese Baumaßnahme in Höhe von 990  000 Euro tragen der Bund, Kreis Nordfriesland, die Gemeinde Klanxbüll und die Deutsche Bahn AG.

Der Bahnübergang Dreieckskoog ist seit Beginn der Woche geschlossen. Ebenfalls außer Betrieb bis zum Ende der Bauarbeiten ist seit Montag der Bahnübergang Westerweg. Umleitungen sind ausgeschildert.

Die DB bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen