zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 12:37 Uhr

Banner erfolgreich verteidigt

vom

Mannschaft aus Westre siegte beim Wettstreit des Konkurrenzringreitervereins Karrharde

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Tinningstedt | Ein farbenprächtiger Umzug bildete den Auftakt zum Turnier des Konkurrenzringreitervereins der (östlichen) Karrharde. 95 Aktive aus allen Mitgliedsvereinen hieß der Vorsitzende Christian Nissen (Westre) auf dem Turnierplatz willkommen.

Nach der traditionell erklungenen Schleswig-Holstein-Hymne sprach der Tinningstedter Bürgermeister Enewaldsen ein launiges Grußwort und dankte dem örtlichen Ringreiterverein für die geleisteten Arbeiten bei der Vorbereitung des Turniers. Nachdem die Fahnenabteilungen aller acht Mitgliedsvereine - die örtlichen Ringreitervereine Achtrup, Holzacker-Stadum, Ladelund, Medelby, Sande und Umgebung, Tinningstedt, Weesby und Westre - ihre Standarten an der Bande abgegeben hatten, wurden die Aktiven auf zehn Galgen verteilt.

Wie zuvor bereits die Abgabe der Fahnen, wurde auch deren Einholung von drei Unparteiischen aus dem Nachbaramt Schafflund - Hermann Hansen, Bärbel Otto und Peter Thomsen - kritisch beobachtet und mit Punkten bewertet.

Die Sieger und Platzierten der Wettkämpfe verkündete der Vorsitzende. Für den Bannerwettkampf waren die jeweils sechs erfolgreichsten Reiter in die Wertung gekommen. Dem Team des RV Westre war es gelungen, das Banner mit 159 gestochenen Ringen erfolgreich zu verteidigen. Dafür gesorgt hatten Monika Johannsen (28 Ringe), Sabine Bossen und Nadine Carstensen (je 27), Lisa Bossen und Ayleen Johannsen (je 26) sowie Jens-Uwe Carstensen (25). Den zweiten Platz belegte die Mannschaft des RV Medelby (150 Ringe), den dritten das Team des RV Ladelund (147 Ringe).

In der Einzelwertung hatten gleich drei Reiter das Ideal ergebnis von 30 Treffern erzielt. Beim Umreiten bewies Christian Detlefsen (RV Sande) die besten Nerven und wurde König, gefolgt von Jan Thomsen (RV Medelby) und Holger Andresen (RV Ladelund). Als ältester Aktiver wurde der 1939 geborene Jonny Gregersen (RV Sande) gebührend gewürdigt.

Die beste Wertung der Fahnenabteilungen wurde mit 77,5 Punkten der des RV Westre zuteil. Nur einen halben Punkt weniger errangen die Standartenträger des RV Achtrup und des RV Holzacker-Stadum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen