Langenhorn : Bagger fährt gegen Eisenbahnbrücke - Zugausfälle und Verspätungen

Die Bahnstrecke wurde zwischen Bredstedt und Niebüll für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

shz.de von
23. Januar 2018, 19:34 Uhr

Langenhorn | Ein Bagger ist gegen eine Eisenbahnbrücke bei Langenhorn (Kreis Nordfriesland) gefahren und hat so am Dienstag für Zugausfälle und Verspätungen auf der Bahnstrecke Hamburg-Westerland gesorgt. Der Ausleger des Baggers sei nicht ganz eingefahren worden und deshalb mit der Brücke kollidiert, teilte die Bundespolizei mit.

Durch den Zusammenstoß wurde der Ausleger herumgeschleudert und traf dabei ein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn. Verletzt wurde niemand. Die Bahnstrecke wurde zwischen Bredstedt und Niebüll für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Die Bahn richtete einen Busnotverkehr ein. Insgesamt erhielten vier Züge Verspätungen, zwei Züge fielen aus. Der 22-jährige Baggerfahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen, wie die Bundespolizei weiter mitteilte.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert