zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

24. August 2017 | 08:53 Uhr

Bagger-Bergung mit schwerem Gerät

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Vor einer Woche ist bei der Sturmholzaufarbeitung im Karlumer Wald ein Spezial-Bagger abgebrannt (wir berichteten) – nach Auskunft des Försters Jörn Frank konnte die Ursache des Feuers noch nicht ermittelt werden. Es handelt sich um eine einmalige Maschine, die extra für die Holzernte ausgerüstet wurde.

„Der Brand trifft den Forst und besonders den Forstunternehmer, weil diese Maschine nicht schnell ersetzbar ist und die Arbeiten unterbrochen werden müssen“, sagte Frank. Inzwischen wurde die im Grundwasserschutzgebiet havarierte Maschine mit einem starken Bagger aus dem Wald gezogen und der durch den Brand belastete Boden ordnungsgemäß unter Aufsicht entsorgt. Zwei Schwerlastkräne haben den ausgebrannten Bagger mit seinen fast 30 Tonnen auf einen Tieflader gehoben. Der Storlaner Weg war über mehrere Stunden voll gesperrt. Die Landesforsten danken der Freiwilligen Feuerwehr, dem Wasserwerk Drei Harden, der Wasserbehörde sowie der Ordnungsbehörde des Kreises, der Gemeinde Karlum, den beteiligten einheimischen Bergungsunternehmen und besonders dem Forstunternehmen Mahlmeister für die umsichtige und kooperative Zusammenarbeit bei der Löschung, Bergung und Bodensanierung, betonte der Förster und: „Es wurde unkompliziert, schnell und professionell Hand in Hand gearbeitet.“ So habe weiterer Schaden an der Natur, am Wald, Waldboden und Grundwasser verhindert werden können.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mär.2015 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen