zur Navigation springen

Leck : Autofahrer stirbt bei Unfall in Nordfriesland

vom

Bei einem schweren Vekehrsunfall auf der Landesstraße 5 bei Leck (Nordfriesland) ist am Freitagnachmittag ein Mann getötet worden. Zwei weitere Personen wurden teils schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2013 | 10:21 Uhr

Leck | Ein misslungenes Überholmanöver im nordfriesischen Leck hat einen jungen Autofahrer das Leben gekostet. Der 24-Jährige rammte am Freitag mit seinem Wagen frontal ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dabei wurde ein Rentnerpaar schwer verletzt.
Der 73 Jahre alte Fahrer des anderen Autos wurde bei dem Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden, bevor ein Rettungshubschrauber ihn in ein Flensburger Krankenhaus flog. Ein Rettungswagen brachte seine 70-jährige Beifahrerin in ein Spital in Niebüll.
Für den 24 Jahre alten Unfallverursacher kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Landesstraße 5 mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Ein Sachverständiger wurde in die Ermittlungen zur Unfallursache einbezogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen