zur Navigation springen

Erneut tödlicher Unfall am Osterwochenende : Auto prallt in Drelsdorf gegen Baum – 24-Jähriger stirbt

vom

Traurige Bilanz: Am Osterwochenende kamen in Schleswig-Holstein mindestens fünf Menschen bei Unfällen ums Leben.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2016 | 06:58 Uhr

Drelsdorf | Erneut hat ein tödlicher Unfall während der Osterfeiertage die Rettungskräfte gefordert. In Drelsdorf im Kreis Nordfriesland kam am Montagabend ein Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Für den 24-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Der Mann war nach ersten Ermittlungen der Polizei gegen 19.30 Uhr auf der Landesstraße 28 von Breklum in Richtung Viöl unterwegs. In der Ortschaft Drelsdorf verlor er dann aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Der Ford Focus Kombi kam nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Vermutlich war er zu schnell unterwegs.

Die nach dem Notruf von Unfallzeugen alarmierten Feuerwehren Drelsdorf, Bredstedt und Högel versuchten noch, dem lebensbedrohlich verletzten Autofahrer mit einer so genannten „Crash-Rettung“ (besonders schnelle Rettung aus dem Fahrzeug) das Leben zu retten – doch der junge Mann verstarb wenig später trotz der Bemühungen des Rettungsdienstes und eines Notarztes noch an der Unfallstelle. Ebenfalls alarmiert war der Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 aus Niebüll, der direkt neben der Unfallstelle auf einem Feld landete.

Polizei und Feuerwehr sperrten die L28 (Dorfstraße) in Höhe der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme voll und leiteten den Verkehr um. Der total beschädigte Wagen des Mannes musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Zahl der bei Verkehrsunfällen im Norden des Landes getöteten Menschen erhöht sich damit seit Gründonnerstag auf mindestens fünf. Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos sind am Karfreitag auf der Bundesstraße 200 zwischen Flensburg und Husum eine Frau getötet und zwei Menschen verletzt worden..

Eine 18-Jährige starb, als sie am Gründonnerstag auf einer Landstraße nahe Owschlag (Kreis Rendsburg-Eckernförde) mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geriet und frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Die drei Insassen des zweiten Wagens erlitten schwere Verletzungen.

Bei Kropp kam ein Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Zwei 20-Jährige starben. Drei weitere Mitfahrer wurden teils schwer verletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert