Unfall bei Niebüll : Auto prallt gegen Baum – Fahrer stirbt

Der Kia des Opfers kam erst auf einem Acker neben der Straße zum Stillstand.
Foto:
1 von 2

Der Kia des Opfers kam erst auf einem Acker neben der Straße zum Stillstand.

Der Mann war deutlich zu schnell unterwegs. Das Auto überschlägt sich mehrfach. Der Fahrer hatte keine Chance.

shz.de von
02. April 2017, 09:13 Uhr

Emmelsbüll-Horsbüll | Auf der Klanxbüller Straße (Landesstraße L8) ist am Sonnabendvormittag gegen 9 Uhr ein Mann bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein 44-Jähriger aus Emmelsbüll-Horsbüll kam mit seinem Pkw auf der Fahrt in Richtung Niebüll nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Kia rauschte über den nebenan verlaufenden Fuß- und Radweg und einen Graben hinweg auf das angrenzende Feld, riss einen Baum um und landete, nachdem er sich überschlagen hatte, mit dem Dach auf dem Acker. Der Fahrer des Pkw wurde dabei tödlich verletzt, sein Auto total zertrümmert.

Wie es zu diesem Unfall kam, ist der Polizei ein Rätsel. Dem Ausmaß der Schäden zufolge vermutet sie ein hohes Tempo als Ursache. Zur Unfallursache gab es zur Stunde keine Hinweise – und Zeugen auch nicht. Wer etwas beobachtet haben sollte, wird gebeten, sich bei der Polizei Niebüll (Telefon 04661/40110) zu melden.

Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Neukirchen, Klanxbüll, Emmelsbüll und F.-W.-Lübke-Koog.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert