zur Navigation springen

Ausstellungseröffnung: „30 Jahre Uschiblau“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2014 | 16:16 Uhr

Seit 2010 wird die Fassade des Niebüller Krankenhauses von einem Kindergesicht und einer Rapslandschaft geziert. Auf Anregung der Hebammen wurde die Fassade im 6. Stockwerk von Uschi Schmiedeberg bemalt. Dass die Künstlerin auch Bilder in kleineren Formaten malen kann, zeigt sie ab Donnerstag, 8. Mai, in einer Ausstellung in den Räumen des Niebüller Amtsgebäudes Südtondern (Marktstraße 12). Seit drei Jahrzehnten ist sie künstlerisch tätig; dass sie einen unverwechselbaren Hang zur Farbe Blau hat, spiegelt sich im Namen ihrer Ausstellung wider: „30 Jahre Uschiblau“.

In der Schau stellt sich Uschi Schmiedeberg den Niebüller Kunstfreunden und allen Interessierten mit Acryl- und Pastellkreidebildern sowie Fotos von Wandmalereien und Illusionsbildern vor. Die Vernissage ist am Donnerstag, 8. Mai, 18 Uhr mit einer Begrüßung von Amtsdirektor Otto Wilke und einer Einführung von Kerstin Knauer vom Niebüller Kunstverein.

Die Künstlerin lebte und arbeitete seit 1980 auf der Insel Sylt, 2011 zog sie mit Ihrem Mann nach Niebüll. Auf Sylt ist sie bekannt für Ihre großflächigen Wandmalereien in Hotels, Schwimmbädern, Eingangshallen, Wellnessbereichen und auf Fassaden. Ihr größtes Sylter Werk ist der Leuchtturm gegenüber dem Bahnhof an einer Hochhausfassade der im letzten Sommer entstand. Zwölf Häuser des Rantumer Dorfhotels sowie Malereien in Flensburg, Berlin und Spanien wurden von ihr künstlerisch gestaltet. Auch in Niebüll und Risum-Lindholm entstanden inzwischen Wellnessräume und Garagentore mit ihren Motiven.


Ausstellung vom 9. bis 20. Juni, geöffnet: Mo.-Fr. 8-12 Uhr u. Do. 14 -18 Uhr


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert