zur Navigation springen

Ausstellung zum Küstenschutz im Naturkundemuseum

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Die Küstenschutz-Ausstellung „Sturmflut - wat geiht mi dat an?“ wird bis zum 31. Oktober im Naturkundemuseum Niebüll gezeigt. Diese soll über mögliche Sturmflutgefahren informieren und sensibilisieren. Sie gliedert sich in die vier Themenbereiche Mensch und Flut, Küstenschutz, Katastrophenschutz und Selbstschutz und schließlich Zukunftsszenarien. In Filmen, an Hörstationen und in bebilderten Textbeiträgen werden Informationen über die Entstehung von Sturmfluten, über die Entwicklung und Bedeutung des Küstenschutzes sowie über den Klimawandel gegeben. Außerdem erfahren die Besucher, wie man sich im Notfall ganz konkret selbst helfen kann. Dank der teilweisen interaktiven Stationen ist die Ausstellung auch für Kinder gut geeignet. Die Exponate können während der Öffnungszeiten des Naturkundemuseums Niebüll von dienstags bis sonntags von 14 bis 17.30 Uhr und nach Vereinbarung betrachtet werden. Die Wanderausstellung ist als gemeinsame Initiative des für den Küstenschutz zuständigen Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und dem Innenministerium im Rahmen des durch die Europäische Union geförderten Projektes „SAFECOAST“ entstanden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen