zur Navigation springen

Ausstellung: Symbole der Vergänglichkeit und nordische Inspirationen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 08:49 Uhr

Die Nord Ostsee Sparkasse (Nospa) zeigt ab sofort Bilder von Kerstin Knauer. Ihre Themen sind Landschaft am Meer, Ebbe und Flut, Wasser, Segelboote – aber auch der Butt, als Klassiker des Wattenmeers. Daraus entwickelt die mutige Kreative abstrakte Variationen. Denn die Künstlerin arbeitet anders als die anderen: „Meine Arbeitsweise ist unkonventionell und basiert doch auf alte Handwerkstraditionen. Ich arbeite mit malbarem Eisen, Kupfer und Bronze, die ich nach dem Auftrag mit einem Oxidationsmittel versehe“, so Kerstin Knauer beim Ortstermin. „Eine für mich spannende Angelegenheit, weil dieses Verfahren ein Zusammenspiel zwischen Berechnung und gelenktem Zufall darstellt – eine Gestaltungstechnik, die in ihrer Art vielleicht nicht einzigartig, aber doch besonders ist.“ Rost und Patina assoziieren Vergängliches, Erlebtes. „Leben heißt auch: Spuren hinterlassen und in die Spuren anderer eintreten. Evolution – Geschichte bewahren und aus ihr heraus Kraft für Neues schöpfen“, erläutert Kerstin Knauer, die sich ein eigenes Atelier eingerichtet hat, jedoch gern auch draußen arbeitet.

Entstanden sind Bilder, die als Symbole für die Vergänglichkeit, aber auch für den Bestand des Lebens stehen. Das Meer mit seinen Gezeiten als das Elementare. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden. 








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen