Ausgebüxter Königspython tot aufgefunden

 Der zwei Monate junge Königspython wartet gemeinsam mit seinen Gesch
Foto:
Der zwei Monate junge Königspython wartet gemeinsam mit seinen Gesch

shz.de von
02. Oktober 2014, 10:05 Uhr

Der Königspython, der Anfang August in Leck ausgebüxt war, wurde jetzt tot aufgefunden. Und zwar in einem Motorraum eines Pkw in unmittelbarer Nachbarschaft des Besitzers. Der Fahrzeughalter habe sich gewundert, dass es aus dem Motorraum so seltsam roch, teilte die Polizei in Leck mit. Die Schlange sei schwer zu sehen gewesen, weil sie sich unter dem Motorblock befunden habe. „Vermutlich ist die schon ein paar Wochen da drin gewesen“, hieß es weiter. Der Eigentümer der Schlange habe über den Fund Kenntnis erhalten.

Die vor rund zwei Monaten entwichene Würgeschlange hatte für einige Aufregung gesorgt. Spaziergänger hatten das etwa 80 Zentimeter lange, ungiftige Tier auf Abwegen am frühen Morgen des 3. August im Lecker Lindenweg gesehen und die Polizei informiert, die wiederum um Hinweise aus der Bevölkerung bat. Ein Bürger hatte sogar ein Nottelefon eingerichtet.



zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert