Aufraffen und anpacken

dsc_0001

von
13. August 2014, 16:02 Uhr

Feiern geht fast jeder gern. Freunde treffen, schnacken, neue Leute kennen lernen – einfach in der Gemeinschaft fröhlich sein. Chancen dazu bietet der Bürgerfestverein seit fast einem Vierteljahrhundert und zwar zum Nulltarif. Eintrittsgelder zu den Open-Air-Konzerten werden nämlich nicht verlangt. Möglich machen das die engagierten Helfer: Hand-in-Hand schuften sie in ihrer Freizeit für ihre Mitbürger, freuen sich über erzielte Erlöse aus dem Getränkeverkauf, der wiederum für die Verpflichtung von Musikern und Künstlern ausgegeben wird. Die Besucher nehmen die Angebote gern an, und sicherlich denkt keiner daran, wie es ist, wenn all das wegfallen würde. Das muss es auch nicht, wenn dieser oder jener sich aufrafft und mit anpackt – und seien es nur ein paar Stunden im Jahr. Ein klein wenig mehr soziales Engagement würde nicht nur dem Bürgerfestverein gut tun, sondern allen Menschen im Ort zugute kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen