Auf Kaninchen-Jagd

23-54934185

shz.de von
14. Mai 2015, 15:56 Uhr

Was tun, wenn das Nachbarskaninchen ausbüxt, die Besitzer verreist sind und „Hoppel“ im eigenen Garten auftaucht? Hinterher – mit einem guten Plan natürlich. Denn Versuche, das Karnickel mal eben so zu fangen, schlugen fehl – nicht nur Hasen können Haken, wie die „Soko Hoppel“ – bestehend aus zwei Frauen und zwei Kindern – erfuhr. Sich als Möhre verkleiden, einen Zauberer anrufen oder die Käfigtür öffnen und darauf bauen, dass „Hoppel“ von alleine heimkehrt: Strategien gab es viele. Geholfen haben am Ende Ausdauer und ein Kescher – und langweilig war dieser Himmelfahrtsnachmittag auf keinen Fall.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen