Großprojekt im nordfriesischen Wattenmeer : Auf Hallig Langeneß wächst eine neue Warft

Avatar_shz von 18. September 2020, 10:39 Uhr

shz+ Logo
Bürgermeisterin Heike Hinrichsen steht auf der Baustelle der Warft Treuberg. 73.000 Kubikmeter Sand sind hier für die Aufschüttung erforderlich.

Bürgermeisterin Heike Hinrichsen steht auf der Baustelle der Warft Treuberg. Zehntausende Kubikmeter Sand sind hier für die Aufschüttung erforderlich.

Es geht um die Zukunft eines Lebensraums: Auf den Halligen müssen Warften verstärkt werden, um Menschen und Natur zu schützen. Beispiele auf Langeneß und Hooge zeigen, dass nicht immer alles plangemäß läuft.

Langeneß | Eine große Sandschüssel liegt mitten auf der Hallig Langeneß im nordfriesischen Wattenmeer. Auf einer Seite tragen schwere Baufahrzeuge Kleieboden auf. In der Mitte fehlt noch eine Menge Sand. Hier entsteht eine Warft völlig neu, ein künstlich aufgeschütteter Erdhügel. Nicht nur Platz für Wohnungen Sie soll ein Haus mit vier Wohnungen beherbergen, eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen