zur Navigation springen

Schock um Mitternacht : Audi rammt Loch in Hauswand

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Schock um Mitternacht: Ein 27-Jähriger ist mit seinem Pkw in ein Reetdachhaus gekracht. Ein Urlauber, der in der Nähe der eingestürzten Mauer im Bett lag, erlitt Prellungen.

Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag kurz nach Mitternacht auf dem Gotteskoogdeich. Ein aus Richtung Niebüll kommender 27-jähriger Audifahrer kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Wand eines Reetdachhauses. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, der ebenfalls 27-jährige Beifahrer verletzte sich schwer. Von den beiden Hausbewohnern, einem Urlauberehepaar, erlitt der Ehemann Prellungen – er hatte bereits im Bett nahe der eingestürzten Wand gelegen. Seine Frau, die noch auf war, kam mit dem Schrecken davon. Polizeibeamte stellten über 1,5 Promille Atemalkohol beim Fahrer fest. Außerdem wurde ermittelt, dass dem Unfallfahrer bislang keine Fahrerlaubnis erteilt worden war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi stark deformiert. Am Gebäude entstand ein zirka zwei mal zwei Meter großes Loch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 28 000 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 10:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen