Kommentar : Attraktives Radfahrer-Ziel

Das Nordfriesland-Tageblatt-Team: Sibylle Bremer, Stephan Bülck und Ute Weiß.
Das Nordfriesland-Tageblatt-Team: Sibylle Bremer, Stephan Bülck und Ute Weiß.

shz.de von
17. Juni 2014, 15:28 Uhr

Wohnmobilisten können sich in Niebüll über perfekt gelegene, gut frequentierte Stellplätze freuen. Die Stadt ist gut beraten, auch Radfahrer bei ihren Planungen nicht aus den Augen zu verlieren. Es sind nicht nur die zahlreichen einheimischen Radler, die regelmäßig organisiert die Umgebung erkunden, auch auswärtige Radfahr-Gäste zieht es in die Region. Ein Beispiel: Am kommenden Sonnabend starten von der Jugendherberge aus zwölf Tandems mit sehbehinderten und blinden Menschen aus Schleswig, Flensburg, Eckernförde, Lübeck, Hamburg und Elmshorn zu einer Rundtour. Der Nordseeküsten-Radweg verläuft über Dagebüll weiter nach Dänemark. Niebüll ist da ein attraktives Ziel, die Besucher ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen