zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

12. Dezember 2017 | 11:28 Uhr

Dit än dÅt : Appell an Raser

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Heute im Friesenschnack: Pfiffige Ideen, gegen Temposünder vorzugehen, gibt es reichlich.

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Klagen über Temposünder sind an der Tagesordnung. Daran dürfte auch ein bundesweiter Blitzmarathon nichts ändern. Auch weiterhin werden sich Anwohner im Gemeinderat über allzu schnelle Autofahrer beschweren, was dann zu Protokoll genommen wird und in einigen Fällen ein Tempolimit oder die Aufstellung eines sogenannten „Smily“ zur Folge hat. Manch ein Bürger greift auch zur Selbsthilfe und versucht es mit einem stummen Appell an das Herz der Autofahrer. Das kann das Tretauto am Straßenrand oder ein selbst gemaltes Schild sein. Ganz pfiffig ging ein Anwohner in der Klanxbüller Straße in Niebüll ans Werk. Er installierte in seinem Garten einen sogenannten „Starenkasten“. Der zeigt Wirkung. Jedenfalls solange, bis sich herumgesprochen hat, dass es sich nur um eine Attrappe handelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen