Ankunft des 90 000 Euro teuren Bürgerbusses

ulrich jeß 3
1 von 2

von
19. Juni 2014, 12:01 Uhr

„Ich kann es noch gar nicht richtig fassen: Nach zwei Jahren intensiver Arbeit steht unser Bürgerbus jetzt endlich vor der Tür.“ So ließ sich die Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins Ladelund, Heike Prechel, vernehmen, als das lang ersehnte, 90 000 Euro teure Fahrzeug vor ihrem Haus vorgefahren war. Georg Bergmann als Geschäftsführer der Lieferfirma „Fibe-Bus“ hatte den Spezialbus der österreichischen Firma „Kutsenits“, einen Vollniederflur-Kleinbus auf der Basis des VW-T 5, von Ganacker (Bayern) nach Ladelund gebracht, um ihn unverzüglich den dort versammelten Fahrern vorzustellen und sie in die Handhabung des Fahrzeugs einzuweisen. „Denken Sie daran“, so sagte er, auch wenn das Auto recht groß ist, ändert dies nichts daran, dass es sich bei ihm um einen Pkw für maximal neun Personen (Fahrer und acht Passagiere) handelt.“

Großen Wert legte er auch auf den Hinweis, dass Kinder auf für sie geeigneten Sitzen zu transportieren sind. „Die müssen Sie ständig bereit halten.“ Für die Fahrergruppe war auch sehr wichtig zu erfahren, wie die Rampe für Rollstühle aus- und eingefahren wird und wie die Schriftzüge der auf der jeweiligen Linie gefahrenen Strecke ordnungsgemäß zu bedienen sind.

Bürgermeister Rüdiger Brümmer nahm die Rechnung sowie die Fahrzeugpapiere in Empfang und versprach, den BürgerBus unverzüglich persönlich nach Niebüll zu steuern, um ihn dort ordnungsgemäß anmelden zu lassen. Fahrzeugwart Rainer Groß wird noch eine spezielle Einweisung in alle technischen Einzelheiten des Busses erhalten. Auch werden die ehrenamtlichen Fahrer am 21. Juni in der Fahrschule des Herbert Cordsen in Theorie und Praxis ein Sicherheitstraining absolvieren.

Die offizielle Vorstellung des Bürgerbusses erfolgt am Sonnabend, 5. Juli, um 13.30 Uhr im Jugend- und Sportheim der Gemeinde Ladelund. In der Zeit von 14.30 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr wird der Bus allen Bürgern der Gemeinden Ladelund, Achtrup, Bramstedtlund, Karlum, Leck und Westre auf dem Sportplatz präsentiert. Jeder Gast ist eingeladen, sich am Kaffee- und Kuchenbuffet zu bedienen. Für Kinder stehen Erfrischungsgetränke zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter finden beide Veranstaltungen in der Reithalle der RuFV Wilhelminenhof statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen