zur Navigation springen

Schulstart : Ampelausfall in Risum-Lindholm macht Eltern nervös

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Eine defekte Ampelanlage in Risum-Lindholm hat am Wochenende einige Eltern nervös gemacht - sie sahen den Schulstart ihrer Kinder in Gefahr

Der Ausfall einer Ampelanlage an der Kreuzung zwischen K89 und B5 unweit der örtlichen Tankstelle hat am Wochenende für Unruhe unter den Eltern von Schulanfängern gesorgt. Viele Kinder müssen die Kreuzung überqueren, um die nahe gelegene Nis-Albrecht-Johannsen-Schule und die Grund- und Hauptschule Lindholm zu erreichen. Bis gestern Nachmittag waren Techniker an der Kreuzung im Einsatz, um den Signalgeber zu reparieren.

Bürgermeister Hauke Christiansen nahm die Sorgen der Eltern um die defekte Ampelanlage ernst und hatte deshalb eine schnelle Reaktion versprochen: „Wir arbeiten mit vereinten Kräften an dem Thema.“

Die Anlage war seit Sonnabend kaputt, konnte gestern Nachmittag dann aber vorerst wieder in Betrieb genommen werden. Offensichtliche Gründe für den langen Ausfall gebe es nicht: „Wir gehen von einem technischen Defekt aus – einen Autounfall mit der Ampel hat es nämlich nicht gegeben“, so Christiansen weiter. Er rechne damit, dass es zu keinen weiteren Störungen kommen werde und die Schulkinder ab Dienstag die Kreuzung mit einer intakten Ampelanlage passieren können.

Doch für den Fall, dass die Technik erneut versagt, hat die Gemeinde Vorkehrungen getroffen: „Wir haben uns mit der Polizei verständigt, die wiederum mit den Schulen abgestimmt hat, dass der Verkehr im Notfall von einem Beamten geregelt wird“, so Bürgermeister Christiansen. In jedem Fall sei der Schulweg der kleinen ABC-Schützen damit sicher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen