zur Navigation springen

Am Montag startet in Niebüll die Woche der Ausbildung

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 13.Mär.2015 | 13:16 Uhr

Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen: Vom 16. bis zum 20. März findet bundesweit eine Woche der Ausbildung statt. „Daran beteiligen wir uns gerne, denn eine abgeschlossene Ausbildung ist für junge Menschen die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit“, unterstreicht Hans-Martin Rump, Leiter der Agentur für Arbeit Flensburg.

Für Jugendliche, die sich aktuell mit der Berufswahl oder der Suche nach einem Ausbildungsplatz beschäftigen, haben Arbeitgeber-Service und Berufsberatung ein spezielles Angebot: In der „Woche der Ausbildung“ wird in den Räumen der Agentur für Arbeit Niebüll eine „Straße der Ausbildung“ aufgebaut. Rump: „Sortiert nach Branchen werden alle aktuellen Ausbildungsstellen in der Region präsentiert. Dies bietet Jugendlichen und Eltern einen guten Überblick über die vielfältigen Karrierechancen in der Region.“

Besonders viele freie Ausbildungsstellen gibt es laut Rump auf dem Festland und auf den Inseln noch für angehende Köche/Köchinnen, Restaurant- und Hotelfachangestellte, Verkaufskräfte und Steuerfachangestellte. Darüber hinaus bieten die Berufsberater für Jugendliche und Eltern eine offene Sprechstunde an. Am Mittwoch, 18. März, von 9 bis 15 Uhr informieren sie über freie Ausbildungsstellen und unterstützen bei der Berufswahl. „Hier sind alle Fragen erlaubt, von der Eignung für eine bestimmte Tätigkeit über Möglichkeiten der Nachhilfe während der Ausbildung bis hin zu finanziellen Fördermöglichkeiten“, so Rump.

An diesem Tag bieten zudem die Ausbildungsakquisiteure des Hauses einen Bewerbungsmappen-Check an. Es lohnt sich also, seine Bewerbungsunterlagen mitzubringen.

Für Rump sind „Fachkräfte die Basis jedes Unternehmens: „Sie sichern die Wettbewerbsfähigkeit und gewährleisten eine hohe Qualität der Arbeitsergebnisse.“ Doch passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind immer schwieriger zu finden. Umso wichtiger ist es da, frühzeitig in den Nachwuchs zu investieren und selbst auszubilden. In der „Woche der Ausbildung“ schaltet der Arbeitgeber-Service eine besondere Hotline für Arbeitgeber. Von Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr berät Arbeitsvermittler Hans-Werner Zilm Fragen etwa zur Bewerberauswahl für freie Ausbildungsstellen, Ausbildung in Teilzeit, Einstiegsqualifizierungen, Ausbildung älterer Bewerber und ausbildungsbegleitende Hilfen. Erreichbar ist Hans-Werner Zilm unter der Telefonnummer 0461/819-244.

www.arbeitsagentur.de/flensburg

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen