zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

16. Dezember 2017 | 12:18 Uhr

Alles offen

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Spannend war es, spannend bleibt es: Zwar ist die CDU auch nach der gestrigen Kreiswahl die mit Abstand stärkste politische Kraft in Nordfriesland. Aber aus der absoluten Mehrheit wurde zum zweiten Mal nichts. Wenn die Christdemokraten mitgestalten wollen, müssen sie wiederum ein Bündnis eingehen und dabei so manche Kröte schlucken. Die Grünen sind als große Gewinner in der komfortablen Lage, sich die künftigen Partner auszusuchen: Entweder geht es wie gehabt weiter im Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP oder aber künftig mit SPD, WG-NF und SSW. Mit Speck fängt man Mäuse, und so müssen beide Lager den Grünen wohl Handfestes - inhaltliche Zusagen oder Pöstchen - bieten, damit eine Allianz geschmiedet werden kann. Die SPD hat sich mit ihrem Wahlkampf für die Wiederwahl von Landrat Dieter Harrsen, der ja nicht einmal ihr Parteibuch hat, offenkundig nicht verzockt. Sowohl die Mehrheits-Frage im neuen Kreistag als auch die Landratswahl sind offen. Ein Gewinn für die demokratische Kultur, und das auch, weil die Wahlbeteiligung erstmals wieder gestiegen ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen