Kreis Nordfriesland : Alkoholfahrt endet im Graben - Kleinkind im Auto

Eine Frau setzt sich betrunken ans Steuer und verliert die Kontrolle. Ihr zweijähriges Kind ist dabei.

Avatar_shz von
14. Juni 2016, 15:25 Uhr

Süderlügum | Mit 2,9 Promille Alkohol im Blut hat eine 37-jährige Frau im Kreis Nordfriesland einen Unfall verursacht - mit im Auto saß ein zweijähriges Kind. Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Montag gegen 11.40 Uhr auf der L246 zwischen Süderlügum und Leck.

In einer Kurve verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr in den Graben. Das Auto überschlug sich. Eine Zeugin half der Frau und dem Kind heraus. Das Kind kam leicht verletzt in ein Krankenhaus, die Polizei vermutet einen Schock.

Die Polizeibeamten vor Ort  bemerkten bei der Fahrerin Alkoholgeruch. Ein Test vor Ort ergab über 2,90 Promille. Ein Arzt entnahm der Frau eine Blutprobe. Sie wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund von Alkohol verantworten müssen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen