Ärgerlich – aber nicht zu ändern

dsc_0329

shz.de von
21. Mai 2014, 11:30 Uhr

Wer selbst schon einmal etwas mit einem Um- oder Neubau zu tun gehabt hat, der weiß: Es läuft nicht immer alles glatt. Einige Dinge sind plötzlich komplizierter und dann meist auch teurer als geplant. Zum Glück ist die versäumte Außendämmung des Schulkellers frühzeitig aufgefallen – und nicht erst in zwei oder drei Jahren, wenn die Nachbesserung vielleicht schon zu spät gewesen wäre und noch deutlich höhere Kosten nach sich gezogen hätte. Es ist natürlich ärgerlich, dass die ohnehin schon finanziell klamme Gemeinde Leck, die bei allen Vorhaben gezwungenermaßen knapp kalkuliert, nun noch mehr Geld in die Hand nehmen muss. Aber es ist nicht zu ändern – und die Baumaßnahmen sind hoffentlich bald zu aller Zufriedenheit abgeschlossen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert