Marketing-Chef : Ämter wollen gemeinsam werben

Wirbt für die Region: Sven Zürneck. Fotos: uw
1 von 2
Wirbt für die Region: Sven Zürneck. Fotos: uw

Sven Zürneck hat die Geschäftsführung der Tourismus GmbH übernommen. Sie wirbt für die Gemeinden in Südtondern und im mittleren Nordfriesland.

Avatar_shz von
19. September 2008, 07:13 Uhr

Amt Südtondern | Das gemeinsame Tourismusmarketing in der Aktiv-Region liegt jetzt in den Händen von Sven Zürneck. Der 41-jährige Bremer hat die Geschäftsführung der Nordfriesland Tourismus GmbH übernommen. Gegründet wurde der Verbund zum 1. April dieses Jahres. Übergangsweise hat Frank Ketter von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland die Tourismus GmbH geleitet.
50 Gemeinden werben gemeinsam

Die Weichen für das gemeinsame touristische Vermarkten der Region wurden bereits 2007 gestellt, nachdem sich die Kommunen in den neuen Ämtern Südtondern und mittleres Nordfriesland zusammengefunden hatten. Die insgesamt 50 Gemeinden in beiden Ämtern wollten auf eine großräumige Werbung setzen und zu diesem Zweck ihre Kräfte in einer Tourismus GmbH bündeln.

Für die Dauer von fünf Jahren teilen sich die Gemeinden nach einem bestimmten Kostenschlüssel, der Einwohner- und Bettenzahl sowie die "touristische Lage" der Kommune berücksichtigt, die jährlichen Kosten von 125.000 Euro. Insgesamt bewirtschaftet die Nordfriesland Tourismus GmbH einen Etat von 150.000 Euro. Die fehlenden 25.000 Euro werden durch Sponsoren eingeworben. Die beiden Ämter sind Gesellschafter der Tourismus GmbH und stellen auch die Mitglieder für den Aufsichtsrat. Die Gesellschafterversammlung mit sieben Mitgliedern aus Südtondern und drei aus dem Amt Mittleres Nordfriesland wird nach den Herbstferien die Mitglieder des Aufsichtsrates wählen.
Zentrales Thema "Marketing"

"Das zentrale Thema wird Marketing sein", machte Südtonderns Amtsdirektor Otto Wilke bei der Vorstellung des neuen Geschäftsführers deutlich. "Es ist Aufgabe der Gesellschaft, durch zielgerichtete Marketingmaßnahmen Neukunden für die Urlaubsdestination Mittleres Nordfriesland und Südtondern zu gewinnen."

Bewerben möchte Sven Zürneck die beiden Ämter mit ihrer Lage und den Möglichkeiten für Fahrradtourismus. "Es ist eine schöne Region", hat er bereits festgestellt. Als weitere Aktivposten sieht er den Natur- und Kulturtourismus. Im Gastgeberverzeichnis 2009, das Mitte Oktober in einer Auflage von 30.000 Exemplaren auf den Markt kommt, wird mit großformatigen Fotos die Natur und Kultur der Region herausgestellt. Als nächste größere Projekte kündigte Sven Zürneck den Internetauftritt und gezielte Werbung in verschiedenen Medien an.
Praktiker entwickeln Strategien

Sein Büro hat der neue Geschäftsführer im Gebäude der Dagebüller Touristinformation. Hier steht ihm auch halbtags mit Lore Görgen eine der Mitarbeiterinnen zur Seite. Aufgaben wie zentrale Zimmervermittlung und die Information der Touristen verbleiben bei den örtlichen Fremdenverkehrsvereinen und Touristinformationen.

Mit dem Thema Tourismus werden sich auch zwei Arbeitskreise beschäftigen - allerdings mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. So gibt es einen Arbeitskreis innerhalb der Aktiv-Region, der Ideen sammelt und konkrete Projekte anpackt. Ein noch zu gründender Arbeitskreis mit sieben bis zehn Mitgliedern soll Praktiker aus der Tourismusbranche an einen Tisch bringen, um mit dem Geschäftsführer Marketingstrategien zu entwickeln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen