zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

20. Oktober 2017 | 05:58 Uhr

Abschied von einem Urgestein

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Mit stehenden Ovationen wurde Bendix Brodersen, Schulleiter der Grund- und Regionalschule Südtondern, in den Ruhestand verabschiedet

von
erstellt am 03.Feb.2014 | 00:31 Uhr

Nach über 40-jähriger Tätigkeit im Schuldienst ging der Rektor der Grund- und Regionalschule Südtondern in Neukirchen, Bendix Brodersen, in den verdienten Ruhestand. In einer Feierstunde in der Gaststätte Rasch überreichte ihm die Schulrätin Maike Jennert die offizielle Entlassungs-Urkunde des Landes Schleswig-Holstein. „Wir lassen Sie nicht gerade freudig ziehen“, sagte sie und hob seine Zuneigung für die Schüler, Eltern und Lehrer hervor. „Was keinem Kind nutzt, sollte in seiner Schule auch nicht vorkommen“, lobte die Schulrätin die offenen und gradlinige Art von Bendix Brodersen.

„Ja, Bendix, nun ist es soweit“, hatte zunächst der Vorsitzende des gastgebenden Schulverbandes Südtondern-Nord, Friedhelm Bahnsen, die Feier eröffnet, die vom Schulchor der 7. Klasse unter der Leitung von Astrid Hansen untermalt wurde. Mit drei verschiedenen Schulträgern hatte es der scheidende Schulleiter während seiner Zeit in Neukirchen zu tun gehabt, so Bahnsen. Er bezeichnete Bendix Brodersen trotz dieser teilweise großen Belastung stets als Motivator und immer Innovativ. So ist Neukirchen die Modellschule für die Schulsozialarbeit, hat sich unter seiner Leitung bis zur offenen Ganztagsschule entwickelt und ist jetzt auf dem Weg zur Gemeinschaftsschule. Zur Freude aller macht Bendix Brodersen aber in der Projektarbeit der Schule noch weiter. „Er hat die Interessen seiner Schule immer vehement vertreten“, sagte Holger Karde in den Grußworten von den Schulleitern der Nachbarschulen. „Aber wir waren immer ein harmonisches Schulleiter-Team in Südtondern.“ Dank Bendix Brodersen hat die Neukirchener Schule viel geleistet, auch außerhalb des Unterrichtes, lobte Südtonderns Amtsdirektor Otto Wilke.

Große Dankesworte kamen von der Elternvertreterin Doreen Schweikert: „Bendix Brodersen hat seine Schule stets verteidigt und prägte dort eine Ära, die seines gleichen sucht.“ In launigen Worten ließ Personalrätin Gesa Rudolph im Namen des Lehrerkollegiums noch einmal die Stationen, Eigenarten und vor allen Dingen die vielen guten Seiten von dem „waschechten nordfriesischen Urgestein“ Bendix Brodersen Revue passieren. In Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium entstanden Bildungskonzepte, die nicht nur auf den neuesten pädagogischen Erkenntnissen beruhen, sondern auch oftmals den bildungspolitischen Diskussionen des Ministeriums voraus waren. Mit Bendix Brodersen geht ein „Schulmanager“, der durch moderne Personalführung und offene Kommunikation mit allen Gremien, die Grund- und Regionalschule Südtondern geprägt hat. Nach den Worten von Gesa Rudolph: „Wir danken für diese schöne Zeit und sagen nicht Lebe wohl, sondern Auf Wiedersehen“, gab es stehende Ovationen im Saal. Sichtlich bewegt dankte Bendix Brodersen allen und sprach in seiner bekannt humorvollen Art in der Seemannssprache über die Schule als Schiff, bei der zwar nun der Kapitän von Bord geht, aber durch eine tolle Mannschaft das Ruder weiterhin in die richtige Richtung geht.

Zuvor hatten sich alle rund 390 Schüler mit einem selbst zusammengestellten zweistündigen Überraschungs-Show-Event in der Turnhalle von Bendix Brodersen verabschiedet. Dabei bildete das Lehrerkollegium beim Einzug des Rektors ein Spalier, während es von der Schülerschar lang anhaltende Standing Ovations gab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen