Christoph Europa 5 : Warum der Niebüller DRF-Rettungshubschrauber in Süddänemark gebraucht wird

Avatar_shz von 17. Januar 2022, 16:57 Uhr

shz+ Logo
Startet von Niebüll aus auch zu Rettungseinsätzen jenseits der dänischen Grenze: der Hubschrauber Christoph Europa 5.
Startet von Niebüll aus auch zu Rettungseinsätzen jenseits der dänischen Grenze: der Hubschrauber Christoph Europa 5.

Im vergangenen Jahr hat die Region Süddänemark den Vertrag mit der DRF-Luftrettung bis 2026 verlängert. Das war nicht selbstverständlich.

Niebüll/Tondern | Auch 2021 ist der in Niebüll stationierte Hubschrauber Christoph Europa 5 der DRF-Luftrettung wieder zu vielen Einsätzen über die deutsch-dänische Grenze geflogen, um im grenznahen Bereich der Kommunen Tondern und Apenrade Unfallopfern und schwer erkrankten Menschen innerhalb weniger Minuten ärztliche Hilfe oder den Transport ins Krankenhaus zu gewähr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen