Katastrophenschutz in Nordfriesland : Niebüll: Darum kann die Bevölkerung im Ernstfall durch Sirenen nicht ausreichend gewarnt werden

Avatar_shz von 12. Oktober 2021, 13:43 Uhr

shz+ Logo
Alarmsirenen sollen die Bevölkerung vor einem Katastrophenfall warnen. Die beiden verbliebenen Anlagen in Niebüll könnten dies nicht mehr in ausreichendem Maße tun
Alarmsirenen sollen die Bevölkerung vor einem Katastrophenfall warnen. Die beiden verbliebenen Anlagen in Niebüll könnten dies nicht mehr in ausreichendem Maße tun

Die Flutkatastrophe in Deutschland hat gezeigt, wie wichtig die Alarmierung der Bevölkerung durch Sirenen ist. Mit Blick auf die Stadt Niebüll wurde dieses Thema im Brandschutzausschuss diskutiert.

Niebüll | Kann die Niebüller Bevölkerung im Ernstfall durch die Sirenen der Stadt in einem Notfall ausreichend gewarnt werden? Diese Frage bringt der Vorsitzende Hendrik Schwind-Hansen (SPD) mit in die Sitzung des Brandschutzausschusses, der am Montagabend in der Niebüller Feuerwache tagt. Eine klare Antwort auf die Frage liefert Sönke Hansen, Gemeindewehrführer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen