Baum mit langer Geschichte : Ladelunder Doppeleiche wurde 1898 als Symbol des damaligen Kaiserreiches gepflanzt

Avatar_shz von 14. März 2021, 14:58 Uhr

shz+ Logo
Die Ladelunder Doppeleiche: Im Jahr 1898 gepflanzt sollte sie an den 50. Jahrestag  der Beginn des ersten Schleswig-Holsteinischen Krieges gegen das Königreich Dänemark erinnern.
des verlorenen Aufstand gegen Dänemark erinnern.
Die Ladelunder Doppeleiche: Im Jahr 1898 gepflanzt sollte sie an den 50. Jahrestag der Beginn des ersten Schleswig-Holsteinischen Krieges gegen das Königreich Dänemark erinnern. des verlorenen Aufstand gegen Dänemark erinnern.

Die meisten Ladelunder dürften gar nicht wissen, dass für ein Stück Geschichte im Dorf auf einer Verkehrsinsel steht.

Ladelund | Im Jahr 1898 jährte sich zum 50. Mal der Beginn des ersten Schleswig-Holsteinischen Krieges gegen das Königreich Dänemark. Überall auf dem Gebiet ehemaligen Herzogtümer Schleswig und Holstein wurden symbolträchtig Doppeleichen gepflanzt. Weiterlesen: KZ Gedenk- und Begegnungsstätte unter Auflagen wieder geöffnet Eine solche Doppeleiche steht in Ladelun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen