Fährstrecke nach Wyk auf Föhr : Super-Gau kurz vor Saison abgewendet: Fahrrinne vor Dagebüll wird ausgebaggert

Avatar_shz von 11. Mai 2022, 16:59 Uhr

shz+ Logo
Mit einem Spezialschiff wird die Tiefe der Fahrrinne erhöht. 16 Stunden am Tag ist es im Einsatz.
Mit einem Spezialschiff wird die Tiefe der Fahrrinne erhöht. 16 Stunden am Tag ist es im Einsatz.

Ein Fahrplan, der abhängig von Ebbe und Flut ist: Ein Horrorszenario für Touristen und Insulaner. Doch Bagger sollen jetzt Abhilfe schaffen, damit die Fahrrinne wieder tief genug für die Fährschiffe ist.

Dagebüll | Kurz vor der Sommer-Saison auf Föhr und Amrum klingt es wie eine Rettung in letzter Sekunde: Die Fahrrinne vor Dagebüll wird nun doch ausgebaggert. So soll verhindert werden, dass den Sommer über die Fähren nur so fahren können, wie Ebbe und Flut es zulassen. Die Angst vor einem tideabhängigen Fahrplan war bei Touristen und Insulanern groß. Zuletzt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen