Niebüll : So will das Amt Südtondern Nachhaltigkeit leben

Avatar_shz von 21. September 2021, 13:15 Uhr

shz+ Logo
Vorfreude auf die Blühstreifen: Rouven Trann (v.l.) und Gunnar Hinrichen von den Mürwikern, Norma Kujath, Wolfgang Sappert und Simon Rietz (Aktivregion).
Vorfreude auf die Blühstreifen: Rouven Trann (v.l.) und Gunnar Hinrichen von den Mürwikern, Norma Kujath, Wolfgang Sappert und Simon Rietz (Aktivregion).

Rund um das Amtsgebäude soll es künftig kräftig blühen und summen. Die dortigen Außenanlagen werden zu Insektenfreundlichen Biotopen umgestaltet. Der Fuhrpark wird auf E-Autos umgestellt, betankt mit eigenem Solarstrom.

Niebüll | Die Amtsverwaltung Südtondern macht ernst in Sachen Nachhaltigkeit. Mit der Anlage von natürlichen Blühwiesen und zwei mit grünen Strom betriebenen Schnell-Ladesäulen für Elektroautos erfolgt der Startschuss für zwei neue Projekte. Weiterlesen: Niebüll will bei Nachhaltigkeit voran kommen Erzeugt wird der Strom durch Photovoltaik Module auf dem Dach de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen