Dagebüll : Ehrungen im Freien statt Feuerwehrfest

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 14:49 Uhr

shz+ Logo
Ehrungen zu Pandemiebedingungen: Marten Ketelsen, Klaus Jessen und Amtswehrführer Oliver Jacobsen (von links).
Ehrungen zu Pandemiebedingungen: Marten Ketelsen, Klaus Jessen und Amtswehrführer Oliver Jacobsen (von links).

Corona konform: Im Zehn-Minuten-Takt marschierten die zu ehrenden Kameraden einzeln zur Halle der Feuerwehr.

Dagebüll | Seit Jahresbeginn 2015 gibt es in der Gemeinde Dagebüll nur noch die eine Feuerwehr. Die drei Ortswehren Dagebüll, Fahretoft und Waygaard vereinigten sich unter dem Namen „Freiwillige Feuerwehr Dagebüll“ zu einer gemeinsamen Gemeindewehr. Üblich waren jährliche Feuerwehrfeste, auf denen die Aktiven geehrt wurden. Weiterlesen: Bauboom bei der Feuerwehr ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen