Dagebüller Hotel droht Pleite : Ewa und Nils Arndt warten vergeblich auf beantragte Corona-Hilfen

Avatar_shz von 24. Juni 2021, 15:02 Uhr

shz+ Logo
Ewa und Nils Arndt sind verzweifelt. Ihnen droht zum 1. Juli der Rauswurf und die Insolvenz.
Ewa und Nils Arndt sind verzweifelt. Ihnen droht zum 1. Juli der Rauswurf und die Insolvenz.

Den verzweifelten Gastgebern drohen zum 1. Juli Klagen und Kündigungen, und die Überbrückungshilfen-Stelle bittet die Arndts darum, von weiteren Nachfragen abzusehen.

Dagebüll | Eine gehörige Portion Wut und große Verzweiflung klingen in den Worten von Nils Arndt, seit acht Jahren Pächter und Betreiber des Nordseehotels in Dagebüll, mit, wenn er sagt: Wir wissen nicht mehr weiter. Wir möchten nicht völlig unverschuldet und hilflos mit ansehen, wie unser Lebenswerk weiter zerstört wird und wir weiterhin leeren Versprechungen un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen