260 Tonnen-Trafo wird geliefert : Bau der Westküstenleitung: Zwei Schwertransporte auf dem Weg nach Klixbüll

Avatar_shz von 11. Juli 2021, 10:37 Uhr

shz+ Logo
Die Arbeiten für die Westküstenleitung kommen voran.
Die Arbeiten für die Westküstenleitung kommen voran.

Der Trafo und eine große Spule sind per Schiff nach Apenrade gebracht worden. Von dort starten die beiden Schwertransporte in den Nächten zu Dienstag und Mittwoch über die Grenze bei Süderlügum in Richtung Klixbüll.

Klixbüll | Auf dem letzten Stück der Westküstenleitung von Klixbüll bis zur dänischen Grenze schreiten die Bauarbeiten voran. Klixbüll-Süd ist das nördlichste Umspannwerk der 380-kV-Leitung, die den Windstrom aus dem Norden künftig in andere Bundesländer transportieren soll. Die dortigen Bauarbeiten liegen laut Auskunft des Übertragungsnetzbetreibers TenneT voll ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen