Abiturient mit Handicap : Warum Sven Nommensen nicht nur an der FPS in Niebüll ein Zeichen setzt

Avatar_shz von 14. Juni 2021, 11:59 Uhr

shz+ Logo
Abiturient Sven Nommensen an seinem Schreibtisch zu Hause in Enge-Sande. Im Hintergrund links das Wappen seines Lieblingsvereins HSV.
Abiturient Sven Nommensen an seinem Schreibtisch zu Hause in Enge-Sande. Im Hintergrund links das Wappen seines Lieblingsvereins HSV.

Der Schüler aus Soholm hat seine Reifeprüfung unter extremen Umständen abgelegt. Und einen Behinderten-Bonus gibt es für Inklusionsschüler nicht.

Niebüll/Enge-Sande | Sven Nommensen hat es geschafft. Er hat das Abitur an der Friedrich-Paulsen-Schule (FPS) bestanden. Eine Mammutleistung für den 20-Jährigen, der seit der Geburt an einer Muskelkrankheit leidet. Der HSV-Fan strahlt, freut sich auf die Zeugnisübergabe an diesem Dienstag. „Es war nicht ganz einfach“, sagt er. So wurden seine sechstündigen Prüfungen ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen