Stall abgebrannt : 80 Kühe gerettet

Der Stall war nicht mehr zu retten, der Sachschaden beträgt gut 200 000 Euro. Foto: pep
Der Stall war nicht mehr zu retten, der Sachschaden beträgt gut 200 000 Euro. Foto: pep

Avatar_shz von
28. Oktober 2008, 09:28 Uhr

Sollwitt | Die Sirenen heulten heute kurz nach fünf Uhr. Ein Anwohner hatte in einem landwirtschaftlichen Gebäude Feuer bemerkt und alarmierte die Feuerwehr. In dem etwa 2.000 Quadratmeter großen Vieh-Laufstall in Holzständerbauweise waren Flamen zu sehen. Der Stall gehört zu einem Gehöft in Sollwittfeld und liegt zwischen Behrendorf und Sollwitt.

Etwa 80 Kühe befanden sich im Stall und konnten unverletzt ins Freie getrieben werden. Die Halle brannte jedoch in vollem Ausmaß. Mitverbrannt sind neben eingelagerter Silage und einer großen Menge Heu auch eine auf dem Dach montierte Solaranlage und die Melkanlage.

Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnte durch die Feuerwehren verhindert werden, teilte die Polizei mit, der Stall hingegen brannte nieder. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 200.000 Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Sollwitt, Viöl, Behrendorf und Pobüll eingesetzt. Die Brandursache ist noch unbekannt, jedoch sprachen die Wehrleute von Selbstentzündung des Heus, die Ermittlungen dauern aber noch an. Eine Brandwache blieb gestern noch vor Ort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen