zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

11. Dezember 2017 | 01:51 Uhr

63 Mannschaften im Kampf um die Trophäen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Das Interesse am Jedermannschießen in Leck ist ungebrochen hoch / Vereine, Verbände und Institutionen stellten die Teams

shz.de von
erstellt am 23.Mär.2016 | 11:53 Uhr

Die Sieger waren gut gelaunt, die Veranstalter ebenso: Der positive Verlauf des 40. Jedermannschießens stimmte alle froh. 63 Mannschaften aus Vereinen, Verbänden und Institutionen fanden den Weg in das Schützenheim der Sportschützen’63 im MTV Leck und zielten bei dieser Jubiläums-Aktion auf kleine Scheiben.

Seit der Premiere haben genau 2513 Mannschaften mit 9796 Schützen an dem Wettbewerb teilgenommen. Das Interesse war auch in diesem Jahr ungebrochen. „Wir haben genau so viele Teams wie im Vorjahr begrüßen können, bei den Jugendlichen war es gar eine Crew mehr“, rechnete Organisationsleiter Egon Matt vor. Insgesamt wetteiferten sieben Teams um den Juniorcub, allesamt von der Jugendfeuerwehr Leck. Dazu gesellten sich 15 Herren-, 14 Damen- und 27 Mix-Mannschaften.

Die Siegerehrung nahm Egon Matt zum Anlass, den fleißigen Helfern zu danken. Einen Dank schickte er auch an die Geschäftsleute aus Leck und Umgebung: „Sie haben gut 80 Preise für das Glücksschießen gespendet.“ Bei dieser Aktion hatte Bürgervorsteher Andreas Deidert drei Mal Hand an das Luftgewehr gelegt. Eine von diesen drei Scheiben wurde öffentlich gezogen. Dem Ergebnis kamen Helga Kuchel, Silke Andresen und Hans-Peter Safran am nächsten.

Pokale, Plaketten und Urkunden gab es für die Sieger beim Jedermannschießen:
Junior-Cup: 1. Platz „Jugendfeuerwehr Leck 1“ mit Patrick Kaim, Lars Lierzer, Momme Ketelsen und Phillip Kaim (471 Ringe), gefolgt von „Jugendfeuerwehr Leck 2“ mit Melvin Giertz, Richard Poulsen, Jule Jensen und Henry Zastrow (406) sowie „Jugendfeuerwehr 5“ mit Luca Nold, Leonie Carstens, Torge Willmers und Dominik Rohm (403).
Herren-Mannschaften: 1. Platz „Dreamteam“ mit Dieter Teske, Rainer Hansen, Hans-Werner Hansen, Egon Matt (853 Ringe), 2. Platz „Lecker Motorradfreunde“ (Ralf Christiansen, Uwe Jacobsen, Frank Jensen, Maik Nickelsen, 843 Ringe), 3. Platz „Vier gewinnt“ (Jürgen Bruhn, Heino Thomsen, Ingwer und Uwe Breckling, 837 Ringe).
Damen-Mannschaften: 1. Platz „Kinsky“ mit Silke Friedrichsen, Karen Petersen, Britt Jürgensen, Maren Petersen (846 Ringe), gefolgt von „Die Königlichen“ mit Dorthe Nitschmann, Beate Gleike, Dunja Rasmussen und Inge Blachnik (844) und „Bad Girls“ mit Annelie Gröndahl, Monika Käding, Claudia Hansen-Koop, Sabrina Koop (839).
Mix-Mannschaften: 1. Platz „Die Richters“ mit Ralf, Hauke, Birte und Edith Richter (830 Ringe), 2. Platz die „Augärtner“ (Christiane und Jürgen Steffen, Rüdiger Kohn, Jan Raabe (829), 3. Platz die Soldaten „5./911“ (Michael Struve, Battina Green, Waldemar Loohr, Vladislav Uscharuk mit 821 Ringen). Das beste 700er-Ergebnis erzielten „Die Nicos“ (797) und das beste 600er-Ergebnis die „VR-Bank“ (697), die Rote Laterne ging an den MTV-Vorstand Leck (653).
Die Einzelpokale nahmen Inge Blachnik (50 Ringe) bei den Damen, Georg Blachnik (49 Ringe) bei den Herren und die Jugendliche Britt Jürgensen (46) in Empfang. Die besten Einzelschützen heißen Sabrina Koop, Uwe Jacobsen, Jürgen Steffen und Momme Ketelsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen