Schwarzfahrerin geschnappt : 55-Jährige aus Klanxbüll entgeht Haft

<p>Gegen die Schwarzfahrerin aus Klanxbüll war ein Haftbefehl erlassen worden.</p>
Foto:

Gegen die Schwarzfahrerin aus Klanxbüll war ein Haftbefehl erlassen worden.

Weil sie die seit Langem geforderte Geldstrafe zahlte, blieben ihr 15 Tage im Gefängnis erspart.

shz.de von
22. Januar 2018, 11:44 Uhr

Klanxbüll | Weil sie eine Geldstrafe nicht gezahlt hatte, bekam eine Frau in Klanxbüll am Sonntag Besuch von der Bundespolizei. Die 55-Jährige war zuvor von der Staatsanwaltschaft Flensburg gesucht worden, weil sie ohne gültiges Ticket im Zug erwischt worden war, sagte der Sprecher der Bundespolizei in Flensburg, Hanspeter Schwartz.

Eine vom Gericht festgelegte Geldstrafe hatte sie demnach seit neun Monaten nicht bezahlt. An ihrer Wohnungstür zahlte sie schließlich den geforderten Betrag von 195 Euro  – 15 Tage Haft blieben ihr dadurch erspart. Zuvor hatten die Beamten der Schwarzfahrerin einen Haftbefehl eröffnet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen