Humptrup : 300 Strohballen brennen – Feuerwehr rettet Kühe vor dem Flammentod

Die Einsatzkräfte zogen die Rundballen auseinander, um so an die Glutnester zu gelangen.

Die Einsatzkräfte zogen die Rundballen auseinander, um so an die Glutnester zu gelangen.

Das Feuer in dem Strohlager drohte auf einen benachbarten Stall mit 90 Rindern überzugreifen.

shz.de von
27. September 2017, 09:47 Uhr

Humptrup | Etwa 300 Strohballen haben in Humptrup (Kreis Nordfriesland) Feuer gefangen. Sie gerieten am Mittwochmorgen aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand, wie die Feuerwehr mitteilte.

 

Vier Feuerwehren seien ausgerückt, um das brennende Strohlager zu löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf einen benachbarten Stall mit rund 90 Kühen sowie eine Halle mit Solaranlagen konnte von den Einsatzkräften verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten zunächst an, da die Rundballen auseinandergezogen werden mussten. Die Einsatzkräfte wollten so an die Glutnester gelangen. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert