zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

13. Dezember 2017 | 01:28 Uhr

Godewind : 30 Jahre Musik op Platt

vom

Drei Jahrzehnte "Godewind" sind 30 Jahre Werbung für die Westküste, das Plattdeutsche und die Fan-Kultur. Die Gruppe feiert ihr Jubiläum am Sonntag im Husumer Schloss.

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2009 | 04:21 Uhr

Ein gemütlich-frischer, fein abgestimmter, norddeutscher Westküsten-Sound ist das Markenzeichen von Godewind. Seit drei Jahrzehnten reist die Musikgruppe durch Deutschland und um die Welt. Die Nordfriesen verkünden Lebens- und Liebenswertes ihrer Heimat, gerne auch auf Plattdeutsch. Es sind Lieder wie "Moin, Moin", "Nordische Farben", "Schipp ohne Segel", die schon beim Titel den Bezug zur Küste herstellen. "Storm" (Sturm) und "Hör den Wind" sind zwei Songs des neuen Doppel-Albums "30 Johr Platt n Roll", das rechtzeitig zum Jubiläum erschienen ist. Die Fans waren maßgeblich an der Liedauswahl der zweiten CD beteiligt.
Larry Evers, Shanger Ohl, Heiko Reese, Stephan Bork und Anja Bublitz feiern 30 Jahre Bandgeschichte. Mehr als 700 Lieder auf 41 Langspielplatten und CDs haben die fünf Musiker und ihre Vorgänger - zu denen auch die Sängerin Andrea Krehky gehörte, die 2004 tödlich verunglückte - inzwischen veröffentlicht. "Nur Bob Dylan liegt mit seinen 47 Alben noch weit vor uns", sagt Shanger Ohl. Das sei Ansporn für mehr. Leiter Larry Evers gründete mit ihm und Annegret Siemen zusammen 1979 die Band.
Plattdeutsch-Oskar für die Verbreitung des Niederdeutschen
Besondere Ehrung wurde der Gruppe in diesem Jahr zuteil: Das Plattdeutsche Zentrum in Leck würdigte die stete Verbreitung des Niederdeutschen in diesem Jahr mit dem plattdeutschen Oskar "dat grote P". Dass die Bandmitglieder für ihre Heimat einstehen, beweisen sie erneut in ihrem jüngsten Projekt. Sie unterstützen die Organisatoren des Gedenktages zur "Mandränke 1634" mit einer Single und einem Konzert. Der Tag ist für Oktober geplant. Für die Single wählte die Band vier Songs zum Thema aus, zwei sind vom neuen Album. Der Gedenktag soll an die große Sturmflut am 11. Oktober 1634 erinnern, in der allein auf Alt-Nordstrand über 6000 Menschen ertranken. Alt-Nordstrand versank in den Fluten. Pellworm, Nordstrandischmoor und Nordstrand blieben übrig.
Hat man nach 30 Jahren Band-Leben noch Lust, Musik zu machen? "Es macht immer noch Spaß", überzeugt Evers. Jedes Album, jede Weihnachtstour sei eine Herausforderung: "Inzwischen haben wir 13 Alben allein zur Weihnachtstour herausgebracht." Das erste erschien 1980. Seit 1982 macht Godewind jährlich eines. "30 Jahre Nordische Weihnacht" soll als nächstes erscheinen. Das Fest der Liebe gehört nach wie vor in jedem Jahr vor allem den Fans, die auch aus dem Ausland kommen. Ein Londoner reist einmal jährlich zum Konzert an. Larry Evers nennt das Rezept für eine lange, erfolgreiche Band-Arbeit spontan: "Menschlich muss es hinhauen. Godewind ist wie eine Familie." Da gehörten der Beleuchter Thomas Bäßler, der Tontechniker Jochen Lund und der Merchandiser Arnold Tober - in Husum auch als "Biber" bekannt - ebenso dazu. Die Gruppe hält den Kontakt zu ihren Ehemaligen. Nur ein früheres Mitglied ist auf der südlichen Halbkugel "verschwunden".
Das Jubiläumskonzert gibt Godewind am Sonntag, 9. August, von 18 Uhr an, im Hof des Schlosses vor Husum. Mit dabei sein werden die ehemaligen Band-Mitglieder Annegret Siemen (bis 2007 dabei), Verena Hocke (bis 1992) und Henry Jansen (bis 1984). Alle werden mit Godewind zusammen wieder auf der Bühne stehen. Für sie sind je ein Solo und ein gemeinsamer Song mit der Band geplant. Als Ehrengäste der Gala sind der Torfrock-Sänger Klaus A. Büchner, Speelwark-Sänger Johann Helmut Hamke, Knut Kiesewetter und Günter Willumeit geladen.

Godewind ehrenamtlich
Die Band übernimmt Botschafter-Aufgaben für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und den Weißen Ring oder auch Patenschaften wie seit kurzem die für Robbe Alma in St. Peter-Ording. Mitglieder der Band arbeiteten bereits fünf Mal mit behinderten Menschen zusammen. Erst im Juli leiteten sie einen dreitägigen Workshop des Lebenshilfewerkes Mölln-Hagenow.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen