zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 11:26 Uhr

26 Ringreiter traten in den Wettkampf

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 10.Aug.2014 | 15:33 Uhr

Zu seinem Sommervergnügen hatte das ehrwürdige Ringreitercorps Süderlügum von 1875 auf den Festplatz Süderfeld eingeladen. Doch der vom Regen aufgeweichte Platz sowie der stürmische Wind machten den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Aber man ließ sich von den widrigen Witterungsverhältnissen nicht beeinflussen und wich in die benachbarte Reithalle der Familie Wollesen aus.

Unter dem Kommando von Reitchefin Stefanie Brunk nahmen dort 26 Ringreiter, darunter elf Kinder, dann den Wettkampf um den kleinen Ring auf. Unterbrochen von einer Mittagspause, wo die Vorjahreskönigin Lena Lorenzen aus dem dänischen Burkal ein Essen für ihre Untertanen spendierte. Einige Zuschauer auf der Tribüne verfolgten gespannt das Geschehen. Da in der Halle nur ein Galgen aufbaut werden konnte, absolvierte der Nachwuchs die 30 Durchritte in der Mittags- und Kaffeepause der Erwachsenen.

Am Ende gab es bei den selbst reitenden Kindern ein knappe Entscheidung, als sich Jana Lux hauchdünn den Sieg holte, vor Franziska Hübner und Heloise Olufs. Das Duell der beiden Führzügel-Kinder entschied Thies Peter Carstensen vor Lasse Bo Carstensen. Bei den Erwachsenen war alles in weiblicher Hand und mit 24 Ringen hatte Stefanie Lorenzen das beste Ergebnis erzielt. Da sie aber neu in den Verein eingetreten war, konnte sie gemäß Statut im ersten Jahr nicht Königin werden, sondern lediglich zweite. Somit holte sich Sabine Bossen den Titel. Dritte wurde Antje Tüchsen. Den Hauptpreis bei der Verlosung, einen Stehtisch, gewann Marina Petersen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen